arrow-left-2arrow-left-3arrow-left-4arrow-leftchronodiggdown-arrow--lineardown-arrowearthenvelopefacebookfacebook_ (2)facebook_forward-arrowforwardgooglehomeico-downloadico-linkindustries--1industries--10industries--10_oldindustries--2industries--3industries--4industries--5industries--6industries--6_oldindustries--7industries--8industries--9linkedinmailmarkernewspaperpadlockpage-arrow-leftpage-arrow-rightpage-listpencilpinterestplay-buttonprintersearchsocial-diggsocial-facebooksocial-googlesocial-instagramsocial-linkedinsocial-pinterestsocial-twittersocial-youtubestartelephonetwittertwitter_user

Automatisches system zur messung des gesamtfassungsvermögens von glasbehältern, ohne wasser

ATMOS

ATMOS™ ist ein innovatives automatisches System zur Messung des Gesamtfassungsvermögens von Glasbehältern mithilfe von Pneumatik anstelle von Wasser.

Es eignet sich besonders für Parfümflakons, die aufgrund ihres sehr kleinen Innendurchmessers nicht mit automatischen Systemen zur Messung des Fassungsvermögens unter Verwendung von Wasser überprüft werden können. Dank seiner Vielseitigkeit kommt Atmos auch zur Messung des Gesamtfassungsvermögens von Weithalsbehältern wie beispielsweise Kosmetiktiegel zum Einsatz.

ATMOS™kann stromab eines VisiQuick™ Dimensions-Messsystems installiert werden, ist aber auch als Stand-Alone-Version erhältlich.

Automatisches system zur messung des gesamtfassungsvermögens von glasbehältern, ohne wasser
BESCHREIBUNG

Die Funktionsweise des Geräts beruht auf der Erfassung des Druckungleichgewichts zwischen einem pneumatischen Referenzkreislauf und einem pneumatischen Messkreislauf, der den Prüfbehälter umfasst. Der pneumatische Referenzkreislauf beinhaltet ein Referenzvolumen, das automatisch mittels eines präzisionsgefertigten pneumatischen Positionierantriebs erzeugt wird.

Die gemessene Abweichung des Volumens des Prüfbehälters im Verhältnis zu dessen Nominalvolumen wird aufgrund der Druckabweichung berechnet, die sich ergibt, wenn der Referenzkreislauf mit dem Messkreislauf in Verbindung gesetzt wird.

Im Falle einer Stand-Alone-Installation werden die Prüfbehälter manuell auf den ATMOS™ Zuführförderer geladen, während der Messzyklus automatisch durchgeführt wird.

Bei einer Installation stromab eines VisiQuick™ Dimensions-Messsystems werden die Prüfbehälter automatisch zum ATMOS™ Systems weitergeleitet, nachdem sie auf dem VisiQuick überprüft wurden.

Die Messergebnisse werden auf die Hohlraumnummer bezogen.
Nach der Messung werden die Behälter zu einem Sammeltisch befördert, wo “Gut”- und “Schlechtstücke” voneinander getrennt werden. Auf diese “Weise” werden die Gutstücke zurückgewonnen und können in den Fertigungsfluss zurückgeleitet werden.

NUTZEN
  • Flexibel: Kein mechanisches Umrüsten erforderlich. Kein physisches Referenzvolumen zur Systemkalibrierung gemäß dem zu messenden Nominalvolumen erforderlich.
  • Präzis: Höhere Präzision als wasserbasierte Systeme.
  • Einsparung von Personalkosten: Das manuelle Messen des Gesamtfassungsvermögens von Behältern mit kleinem Innendurchmesser, wie Parfümflakons oder Miniaturbehälter, unter Verwendung von Wasser ist ein sehr kritisches, umständliches und zeitraubendes Verfahren, das mit hohen Personalkosten einhergeht. ATMOS behebt diese Nachteile.
  • Energiesparendes, nachhaltiges System: Im Unterschied zu Systemen, die Wasser zur Messung des Innenvolumens verwenden, müssen die Behälter nach der Messung nicht zerstört werden: Dies bedeutet Reduzierung des Energieverbrauchs und der entsprechenden Kosten, die mit dem Einschmelzen und der Neuproduktion der Behälter verbunden sind.
  • Kompatibel mit Softwares für die Fertigungssteuerung (MES): ATMOS™ ist vollständig integriert mit den gängigsten MES (z.b. Vertech SIL™ u.a.). ATMOS™ empfängt vom MES  alle Informationen, die es zur automatischen Erzeugung des Rezepts für die Messung des jeweiligen Prüfbehälters benötigt. Es bedarf keiner Programmierung durch den Bediener .
TECHNISCHE DATEN

Messbare Behälterdimensionen

Gesamthöhe: 17-240mm

Innendurchmesser: 5-75mm

Messbarer Volumenbereich

5-250ml

Messwiederholbarkeit

0,1-1ml bezogen Nominalvolumen des Prüfbehälters

Messdauer

≤60 sec.

Betriebsumgebungsbedingungen

ATMOS™ muss in einer temperaturgeregelten Umgebung installiert werden.

Die Prüfbehälter müssen thermisch stabil sein.

Download

ARTICLES

Englisch (1.05MB)
Schließen
Schließen

Anfrage Informationen

Ihr Vorname
Ihr Nachname
Name des Unternehmens
Ihre E-Mail-Adresse

Um Ihre Nachricht direkt an die zuständige Abteilung weiterleiten zu können, wählen Sie in der folgenden Liste bitte ein Anwendungsgebiet aus.:

Ihre Nachricht

Bitte lesen Sie sich unsere Datenschutzerklärung, die wir gemäß der der Verordnung EU 679/2016 bereitstellen, aufmerksam durch..

Bitte stimmen Sie der Datenschutzrichtlinie zu.
Top Kontakt